Dienstag, 12. Januar 2016

Krankheits-survival-guide


Es hat mich erwischt. In den letzten Tagen hatte ich eine ziemliche Grippe, nicht gerade untypisch für den plötzlichen Kälteeinbruch.
Hier also von mir ein kleiner Krankheits-survival-Guide und damit auch gleich ein Einblick, wie ich das letzte verlängerte Wochenende verbracht habe.


Tee
Ich persönlich liebe Tee. Besonders der „Halswärmer“ von Yogi Tea war in der letzten Zeit für mich unersetzbar.
Aber auch Ingwertees sind sind bei Erkältungen perfekt, da Ingwer das Immunsystem stärkt und somit zur Heilung beiträgt. Hierfür kann man ganz einfach eine Ingwerwurzel in Scheiben schneiden und dann mit heißem Wasser übergießen. Dies habe ich anschließend mit Honig gesüßt. 




Erkältungssalbe
Wenn man hustet und verschnupft ist, lösen Erkaltungssalben wie Wick Vaporub die Bronchen und befreien so von Atemproblemen.

Feuchtigkeitscreme
Ich habe im Winter grundsätzlich trockene Haut, was von der trockenen Heizungsluft, wenn ich krank im Haus liege, noch wesentlich schlechter wird.
Deshalb hatte ich in den letzten Tagen auch immer eine Lippenpflege und eine Tagespflege neben meinem Bett liegen.

Kirschkernkissen
Wenn man nach einem kalten Tag das Gefühl hat von Grund auf durchgefroren zu sein sind diese Kissen geradezu perfekt. Sie speichern die Wärme in jedem Kern und da die Kirschkerne relativ groß sind, massieren sie zudem noch.

Tassenkuchen
Mein absolutes Lieblingsfrühstück, -nachtisch, -zwischendurch ist Tassenkuchen. Egal ob mit einer Fertigmischung oder einfach selbstangerührt mit ganz viel Nutella und Puderzucker.

Schlaf
Da wird bestimmt schon jeder selbst drauf gekommen sein! Allerdings ist an der Redewendung "Schlaf dich gesund" wirklich etwas dran. Es geht halt nichts über das nächtliche Regenerationsprogramm des Körpers.

Hörbuch
Vor allem, wenn man Fieber hat fällt es einem schwerer zu lesen und Geschichten zu folgen.
Hörbücher sind in diesem Fall ideal. Egal ob es sich dabei um etwas auf Spotify, die gute alte CD oder jemanden handelt, der bereit ist vorzulesen.

http://www.huffingtonpost.com/
maureen-ryan/suits-usa_b_3875805.html

Serien
Spannende Geschichten + hoher Suchtfaktor = die perfekte Ablenkung
Mehr muss dazu eigentlich gar nicht mehr gesagt werden.
Meine momentane Lieblingsserie ist Suits, eine Anwaltsserie mit den Hauptdarstellern Harvey Specter (Gabriel Macht) und Fake-Anwalt Mike Ross (Patrick J Adams).


Hörbuch
Vor allem, wenn man Fieber hat fällt es einem schwerer zu lesen und Geschichten zu folgen.
Hörbücher sind in diesem Fall ideal. Egal ob es sich dabei um etwas auf Spotify, die gute alte CD oder jemanden handelt, der bereit ist vorzulesen.


Pläne schmieden
Wer kennt es nicht? Man liegt da im besten Fall noch mit Fieber und fühlt sich nicht nur gelangweilt sondern auch nutzlos. In diesem Fall organisiere ich gerne Ding oder überlege mir, was ich in der nächsten Woche tun möchte.
Egal ob es um einen Blogpost, einen Lernplan, eine neue Zimmereinrichtung, die Planung des nächsten Urlaubs ect geht: Man ist abgelenkt und hat etwas sinnvolles zu tun!

Frische Luft
Sauerstoff ist gut für das Immunsystem. Ich spaziere immer in den nahgelegenen Wald, besonders gerne, wenn ich meine zwei treuen Begleiter dabei habe.

Und was einen süßen Snack angeht hat meine liebe Schwester mir die Tapferkeits-Toffees von Husserl mitgebracht, die ich auch definitiv empfehlen kann. 



Wie verbringt ihr den Tag wenn ihr krank zuhause seid? 
Und was ist eure Momentane Lieblingsserie? 
Liebe Grüße <3 

SHARE:

Kommentare

  1. Liebe Sonja Louise,

    Deine "Überlebenstipps" sind wirklich gut, denn leider hat mich auch der blöde Schnupfen erwischt. Serien suchten geht zum Glück auch mit laufender Nase :). Suits mag ich auch, aber im Moment heitern mich "2 Broke Girls" auf. Liebe Grüße und gute Besserung von Mademoiselle Giselle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      Ja "2 broke girls" ist auch cool, vor allem das Pferd :D.
      Vielen Dank, dir auch:)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Tolle Tipps :)
    Bei Serien kann ich dir auch wirklich "Making a Murderer" empfehlen. Wohl eine der spannendsten Serien bzw. Dokumentationen, die ich jemals gesehen habe.

    Gute Besserung!

    xx
    Kat

    www.teastoriesblog.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh die Serie kenne ich gar nicht. Werde ich mir aber auf jeden Fall mal ansehen!
      Vielen Dank und liebe Grüße:)

      Löschen
    2. Sie ist es wirklich wert, gesehen zu werden! :)

      Löschen
  3. Mich hat es dieses Jahr zum Glück noch nicht erwischt. Suits gucke ich auch gerne - schon zum zweiten Mal. Eine wirklich tolle Serie :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Du Glückliche, hoffentlich bleibt das auch so:)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Blogger Template Created by pipdig