Sonntag, 6. März 2016

Die Kitschkolumne #1




Hallo ihr Lieben,
das hier ist so etwas wie ein kleines Herzensprojekt.
Ich liebe es zu schreiben und Artikel, Posts und Kolumnen zu lesen. Deshalb wollte ich mich jetzt mal daran versuchen selbst eine Kolumne zu verfassen.
Die Kitschkolumne soll sich mit allem was kitschig, süß und vielleicht etwas zu rosa ist beschäftigen – passend zum Namen meines Blogs.
Ich habe noch nie in Kolumnenform geschrieben, weshalb es auch sein könnte, dass ich mich da erst etwas einfinden muss. Dennoch wollte ich es einfach mal versuchen.


Dafür müssten wir aber zuerst klären, wofür Kitsch in diesem Zusammenhang steht.
Allgemein habe ich das Gefühl, dass der Begriff eher negativ besetzt ist. Viele haben die Assoziation von spießigen Gartenzwergen und winkenden Glückskatzen „made in China“ bis zu Umbridges Kleidungsstil, wenn sie Beispiele für Kitsch nennen sollen. 

Den Blognamen habe ich allerdings aus einer anderen Assoziation heraus ausgesucht.
Ich weiß nicht, ob jeder den Film „The Holiday“ kennt. Er gehört zu meinen persönlichen Lieblingsweihnachtsfilmen und ein Handlungsstrang besteht darin, dass Iris (Kate Winslet) den begnadeten, aber mittlerweile in die Jahre gekommenen Drehbuchautor Arthur (Eli Wallach) kennen lernt. Die Freundschaft, die sich zwischen ihnen aufbaut ist sehr berührend.
Iris hilft Arthur wieder ohne Gehhilfe laufen zu können, damit er stolz an einer Veranstaltung zu Ehren seiner Werke teilnehmen kann. Als Iris ihn dann eben dahin begleitet, schenkt er ihr ein Armband mit den Worten, dass man so etwas zu der Zeit, als er noch Dates hatte, gemacht hätte. Doch wenn es kitschig wäre, sie es auf keinen Fall tragen müsste.
Iris verkündet daraufhin lächelnd: „Es ist perfekt. Ich liebe Kitsch, ich suche Kitsch in meinem Leben.“

Soviel zur Entwicklung meines Blognamens und der Kitschkolumne.
Die erste Ausgabe werde ich nächste Woche posten und ich hoffe, es wird euch gefallen.

Liebe Grüße!

Wie seid ihr eigentlich auf eure Blognamen gekommen?
SHARE:

Kommentare

  1. Liebe Sonja, bin gerade auf deinen Blog gestoßen und er ist wirklich unfassbar süß!♥ Ich wünsche dir einen schönen Abend! Liebe Grüße, Franzi
    http://kaffeeclutch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es immer total interessant, wie die Blognamen zustande gekommen sind :)

    Nana ist der Spitzname aus meiner Kindheit und ich wollte gerne auch etwas persönliches in meinem Blognamen haben. Dann habe ich mich auf die Suche nach einem passenden Adjektiv gemacht und bin am Ende bei bezaubernd gelandet. Mode verzaubert mich jeden Tag auf's neue und daran möchte ich auch meine Leser teilhaben lassen.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine total süße Geschichte!
      Ich mag das "bezaubernd" total:)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sonja Louise,

    zu rosa gibt es gar nicht und Kitsch in deinem Sinne macht das Leben ein bißchen bezaubernder.
    Danke dafür und liebe Grüße
    Mademoiselle Giselle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar <3
      Gaaaanz liebe Grüße zurück!!

      Löschen
  5. Oh wie schön! Das stimmt, Kitsch wird eher negativ assoziiert. Aber die zauberhafte Geschichte aus dem Film, zeigt, dass das Wort auch eine süße Bedeutung haben kann. :)

    Ich liebe das Reisen und werde oft wegen meiner blonden Haare angesprochen. Deswegen habe ich diese beiden Dinge zusammen getan und voila - theblondejourney kam dabei raus. :)

    Liebe Grüße, Leni :*
    http://www.theblondejourney.com/

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön, genau das dachte ich mir auch!
    Das ist auch eine tolle Geschichte und sehr passend, weil deine Haare ja auch wirklich der Hammer sind:)

    Liebe Grüße :*

    AntwortenLöschen
  7. Great post, I love it :-)
    https://barbiegirl06.wordpress.com/

    AntwortenLöschen

Blogger Template Created by pipdig