Montag, 22. Januar 2018

Coffeethoughts #8 - to read 2018

Hallo ihr Lieben,

der Januar ist jetzt schon fast wieder vorbei und bisher habe ich es noch gar nicht geschafft euch meine to reads vorzustellen. Das möchte ich heute endlich nachholen, denn mittlerweile stehen einige Bücher auf meiner Liste für 2018. Manche von ihnen will ich schon sehr lange lesen und andere habe ich erst kürzlich geschenkt bekommen. Es sind ein paar mehr geworden, also nehmt euch am besten einen Kaffee und seht die Liste mal durch. 



Die Stadt der träumenden Bücher - Walter Moers 
Das habe ich schon in 2017 angefangen und habe es nun im Januar zuende gelesen. Das Buch ist eine Liebeserklärung an Worte und Schriftsteller und obwohl keine Menschen im herrkömlichen Sinne Protagonisten der Geschichte sind oder vielleicht auch gerade deshalb, konnte ich mich sehr damit identifizieren. 

How to stop time - Matt Haig 
my currently read. Ich habe schon immer alles, was mit Zeitreisen zu tun hat, geliebt. Bei diesem Buch geht es allerdings um einen Mann, der nicht in der Zeit reist, sondern schon seit einigen Jahrhundert lebt, da er viel langsamer altert als normale Menschen. Im Mittelalter aufgewachsen ist er mittlerweile in der Jetztzeit angekommen und muss einen wichtige Menschen finden. Eine spannende Geschichte, lebhaft erzählt - I like:)

Das Joshua-Profil - Sebastian Fitzek 
Ich habe schon so lange vor endlich etwas von Sebastian Fitzek zu lesen. Und da meine Schwester dieses Buch sehr mochte, werde ich es ihr in Kürze entführen. 

Good night stories for Rebel Girls  - Elene Favilla,  Francesca Cavallo 
Ein weiteres Buch, was ich bereits lese. Ich könnte jetzt superweit ausholen, aber wir haben noch Einiges vor uns, also nur das Wesentliche: Für so ein Werk wurde es wirklich Zeit. Neben den schön erzählten Gesichten sind auch die Illustrationen sehr bemerkenswert. Und das nicht nur für kleine Rebel Girls. 




Konzert ohne Dichter - Klaus Modick 
Auch dieses Buch, wartet dringend darauf fertig gelesen zu werden. Es geht um die Künstlerin Paula Moderson Becker, die ich schon als Kind mochte und den berühmten Dichter Reiner Maria Rilke zu ihrer Zeit in Worpswede. Und auch Klaus Modick schreibt dieses Buch wie ein Gedicht, sodass man sich nie richtig entscheiden kann, ob es ein Roman, eine Dokumentation oder Lyrik ist. 

Die Frauen von la Principal - Luis Lach 
Dieses Buch hat meine liebe Schwester mir letztens von Dussmann mitgebracht. Ich habe mir ehrlich gesagt noch nicht angesehen, worum es geht, aber vertraue auf ihr Urteil und freue mich es zu lesen. 

Glück und Glas - Lilly Beck 
Und das zweite geschenkte Buch auf meiner Liste. Dieses habe ich von meinem Vater zu Weihnachten bekommen. Es geht um zwei Freundinnen, die sich während des kalten Kriegs aus den Augen verloren haben und sich nun wiedersehen. 

Harry Potter and the cursed Child - Jack Thorne 
Als es herausgekommen ist, habe ich mir das Buch sofort in englischer Sprache geschnappt auch schon damit angefangen. Und dann abgebrochen, obwohl ich es wirklich mochte. Schande über mich!

Der alte Mann und das Meer - Ernest Hemingway 
Ein guter Klassiker schadet nie, oder? Und gerade diesen will ich schon sooo lange lesen. Hoffentlich schaffe ich das dieses Jahr endlich mal!



Anna Karenina - Leo Tolstoy 
Noch ein Klassiker! Ich habe die Verfilmung schon mehrmals mit Begeisterung gesehen. Die Zeitepoche hat mich schon immer interessiert und gerade nachdem ich in der Uni einiges über russische Geschichte gelernt habe, interessiert es ich nur umso mehr. 

Der Lärm der Zeit - Julian Barnes 
Dieser Roman beschäftigt sich mit dem Leben des berühmten russischen Komponisten Schostakowitsch in der Stalinzeit. Da ich mich in letzter Zeit sehr für russische Kulturgeschichte interessiere, ist es definitiv eine Pflichtlektüre. Außerdem soll es großartig und pointiert geschrieben sein. 

The $100 Startup: Reinvent the Way you make a living, do what you love, and create a new Future - Chris Guillebeau 
Dieses Buch war sehr gehypt auf Goodreads und so bin ich darauf gestoßen. Das allerdings schon Mitte letzten Jahres. Aber nachdem ich vor zwei Jahren nach zwei Semestern mein BWL-Studium abgebrochen habe, kann dieses Buch nun vielleicht doch noch etwas retten ;) 

The Life-Changing magic of not giving a fuck: How to stop spending time you don't have with people you don't like doing things you don't want to do - Sarah Knight 
Social media wurde eine Zeit lang regelrecht mit diesem Buch geflutet und der Titel klingt auch wirklich vielversprechend. Eigentlich wollen doch die meisten von uns mehr tun, was wir wollen und weniger, was wir denken wollen zu müssen. 

Les poulets - Sophie de Ségur 
Und zum Schluss ein etwas besonderes Buch. Eigentlich ist es mehr ein Heft, was ich Ende letzten Jahres auf der Buch Berlin entdeckt. Das Besondere daran ist, dass es sich nicht, um einen konventionellen Roman handelt, sondern, dass er auf französisch und deutsch geschrieben ist. Mit viel Liebe gemacht und illustriert, bin ich überzeugt, dass einige Vokabeln bei mir hängen bleiben werden. 



Leider habe ich mir im vergangenen Jahr nicht so viel Zeit zum Lesen genommen, wie ich im Rückblick dann gerne gehabt hätte. Deshalb versuche ich mich zum einen durch die Liste zu motivieren, werde aber auch Goodreads wieder aktiver nutzen, um mich über das Gelesene auszutauschen. Solltet ihr die App auch verwenden, würde ich mich freuen, wenn wir uns dort anfreunden und austauschen. Außerdem würde ich mich sehr freuen zu erfahren, was eure to-reads 2018 sind. Und kennt ihr einige von meinen Büchern?
Liebst, 
Sonja

SHARE:

Kommentare

  1. Da sind wirklich einige tolle Bücher dabei, viel Spaß beim Lesen :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  2. Besser kann man "Die Stadt der träumenden Bücher" nicht beschreiben. Habe es geliebt!!!!
    Bei mir ist der Stapel meiner ungelesenen Bücher aktuell echt groß. Kenne ich so von mir sonst gar nicht mehr...

    Ich kann dir einen Tipp geben: im Endeffekt könntest du gegen Thrombose sogar normales Aspirin schlucken. ;) Die im Krankenhaus übertrieben gerne mal ein bisschen; in meinem Fall hätte man die Sache auch ganz bleiben können lassen. Hatte ja keinen Gipps oder so.
    Wenn man nicht Bescheid weiß, wird man von genervten Ärzten mal schnell überrumpelt und die erzählen einen gar nicht, dass es Alternativen gäbe.

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ich fand "die Stadt der träumenden Bücher" auch wirklich toll!
      Dann hoffen wir mal, dass wir beide unsere Stapel etwas abgebaut bekommen:)

      Liebste Grüße

      Löschen
  3. Einer meiner großen Vorsätze für dieses Jahr ist mehr lesen und meine Liste wächst und wächst. Allerdings war ich auch schon etwas fleißig und habe immerhin 5 Bücher geschafft. Die Bücher von deiner Liste hören sich aber auch alle sehr spannend an, vielleicht finde ich da ja auch noch das ein oder andere Buch für mich.
    Anna Karenina ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher! :)

    Liebe Grüße,
    Jana von Bezaubernde Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fünf Bücher sind wirklich schon Einiges, da warst du aber sehr fleißig :))
      Ja Anna Karenina möchte ich schon so lange lesen und freue mich sehr, dass nach meinen Klausuren endlich in Angriff zu nehmen!

      Liebste Grüße

      Löschen
  4. Viel Spaß in Griechenland! Da gibt's sicherlich auch ein paar sehr schöne Ecken, gerade was die Inseln angeht, wäre ich neugierig... :)
    Und wenn man gerne Auto fährt, dann ist Schottland echt etwas, was du dir für die Zukunft auf die Liste schreiben solltest! Tolle Straßen gibt es da zu Genüge. Und mit dem eigenen Auto kommt man gerade in den einsameren Gegenden einfach viel besser voran.

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
  5. hey dear,
    you are great, because your blog is a awesome,i really like your post,thanks dear for sharing important details......

    https://www.lukhidiamond.com/LOOSE-DIAMONDS

    AntwortenLöschen
  6. the life changing magic of not giving a fuck möchte ich auch unbedingt noch lesen!! Ich lieeebe momentan alle möglichen Bücher zum Thema Persönlichkeitsentwicklung etc. ..Es ist so lange her dass ich das letzte mal einen Roman gelesen habe, obwohl das eigentlich auch immer wunderschön ist.
    Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist es genau umgekehrt. Ich lese eigentlich nur Romane und möchte gerade mehr zur Persönlichkeitsentwicklung etc erfahren. Hast du ein paar Empfehlungen? :)

      Löschen
  7. Anna Karenina habe ich mir schon mals als Ballet angeschaut, was mir sher gut gefallen hat. Es als Buch zu lesen, könnte ich mir durchaus vorstellen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ballet klingt auch toll! Aber ich glaube gerade dieses Buch wurde sehr vielseitig interpretiert:)

      Löschen

Blogger Template Created by pipdig